A dress, a horse and an instant photoshoot – will that work?

Bereit für den nächsten Fabienne- anti- Fashion Artikel? Dieses Mal handelt es sich um ein Fotoshooting, und zwar nicht nur um irgendein Fotoshooting, sondern um mein erstes richtiges Fotoshooting mit meinen flauschigen Schätzen. Kannst du dir schon vorstellen, um was es sich dabei handelt? Natascha würde ab hier wahrscheinlich über ihre Faux Fur Mäntel und Umhänge schwärmen. Aber wie du wahrscheinlich schon bemerkt hast, in dem du vor dem Lesen zuerst wie jeder Mensch die Seite runter gescrollt bist um die Fotos zu betrachten, handelt es sich um meine Pferde.

Nun, was braucht man für so ein Shooting? Eigentlich ist es ganz ähnlich wie ein stink normales Fotoshooting. Genau gleich braucht man ein passendes Outfit, einen passenden Ort und natürlich einen Fotografen. Dieses Mal stellte ich mich nicht wie üblich vor die Kamera von Natascha oder ihrem Schatz Tiago, sondern ein anderer Fotograf, den wir bei unseren früheren Fotoshootings kennen lernten, durfte meine Bilder knipsen.

DSC_2028j.jpg

Doch neben diesen gewöhnlichen Fotoshooting-Utensilien gibt es noch andere wichtige Dinge die nützlich sind, wenn man ein Pferdefotoshooting macht. Zum einen braucht man natürlich ein Pferd (oh wirklich?! lol), ein paar liebe Helfer und Leckerlis darf man Natürlich auch nicht vergessen, um die Aufmerksamkeit des Pferdes aufs Foto zu bringen. Ich kann sehr empfehlen, so viele Helfer wie möglich zu organisieren, denn da bei mir der Fotograf relativ bald dieses Shooting machen wollte, da er aus persönlichen Gründen nachher einige Zeit ausfällt, hatte ich kaum eine Woche Zeit, um alles vor zu bereiten und mehr Leute zu organisieren, zudem hat mir auch jemand kurz davor abgesagt, daher waren gerade mal zwei Helfer dabei. Aus dieser Erfahrung würde ich dir raten, falls du jemals auch ein Shooting mit Tieren (besonders Pferden) vorhast, würde ich mindestens 3 Personen organisieren! Jemand um das Pferd ab und zu halten, jemand der im Hintergrund der Clown spielen kann mit knistern und rascheln für die Aufmerksamkeit des Pferdes und jemand der dem Fotografen helfen kann den Reflektor zu halten etc.

Also wenn du diese Dinge beisammen hast bist du schon sehr gut gerüstet für dein Fotoshooting, ich wollte in das Ganze noch ein bisschen Kreativität bringen. Indem ich meine Pferde mit einem Rosenkranz geschmückt habe. Wenn du auch so ein Fan von Wish bist, wie wir es sind, hast du sicher schon bemerkt, dass es unzählige künstliche Blumen auf Wish.com zu kaufen gibt. Eigentlich wollte ich auch unbedingt die Blumen von dort bestellen, jedoch wären die ja wohl kaum innerhalb von einer Woche angekommen. Deswegen kaufte ich diese bei einem Baumarkt in der Nähe.

DSC_2187.jpg

Falls du auch mal so etwas basteln willst kann ich dir das Tutorial von Anita Girlietainment sehr empfehlen.

Aber nach all diesem Gequassel kommen wir doch endlich zum «Mode» Teil des Shootings. Wir unterteilten das Shooting in drei Themen, als erstes stellte ich mich mit meinen Ponys in diesem wunderschönen Dirndl, dass ich von Natascha ausgeliehen habe, vor die Kamera. Mir gefallen wirklich nur wenige Dirndl, doch ich kann sagen in Nataschas Kleiderschrank befinden sich drei richtige Prachtexemplare, zu denen du unbedingt auch unseren vorletzten Artikel lesen solltest.

Das Nächste Kleid, dass ich getragen habe, war ein absolutes Schnäppchen auf Wish! Es ist schlicht, man kann es auf verschiedenste Weisen tragen und es ist in einer grossen Auswahl an Farben erhältlich, und das für knapp 10 Schweizer Franken! Zudem kann man es problemlos waschen, worüber ich sehr froh war, denn wo Pferden einen Apfel verfüttert wird, befindet sich leider auch viel Sabber… Und ich konnte doch nicht meinen lieben, verfressenen Haflinger vor den Apfelbaum stellen können, ohne ihr einen Apfel zu geben? Wie gemein wäre das denn?

Kleid: https://www.wish.com/search/dress%20summer/product/5b7e943a5593ec0e3bcee418?&source=related_products 

Aber zurück zu den Outfits. Mein letztes Thema war «Cowgirl». Am liebsten hätte ich mir von Wish ein paar richtig coole Western-schuhe bestellen wollen für dieses Shooting, doch alle die bei Wish schon bestellt haben, wissen, dass diese Artikel per Schneckenpost kommen. Was ja auch völlig verständlich ist bei dem langen Weg! Trotzdem habe ich noch etwas Passendes für diesen Look aus all meinen Wisheinkäufen gefunden, weisst du schon was? Nein, nicht der Hut, auch nicht die Jeans, sondern ganz einfach: das rote Halstuch, was eigentlich für ein ganz anderes Projekt bestellt wurde, aber für dieses Geheimnis musst du noch eine Weile Geduld haben.

Halstuch: https://www.wish.com/wishlist/5b519d5110a5893bc04ed252/product/5770beea79857c77c0d7c54a?&source=wishlist_feed

Nun, ich glaube das sind vorläufig all meine Tipps, die ich dir bieten kann. Mir hat es sehr viel Spass gemacht und auch die Fotos sind schön gekommen. Meiner Meinung fand ich es zwar schade, dass der Fotograf bei fast jedem Bild meine Füsse abgeschnitten hat. Denn ich wollte ja eigentlich dir das Kleid in voller Länge präsentieren, und besonders wenn ich die Western-schuhe von Wish tatsächlich bestellt hätte, hätte ich es dir nicht einmal zeigen können mit den Bildern die ich bekommen habe. Zudem finde ich Bilder mit ganzem Pferd und langem Kleid richtig faszinierend, der Fotograf war aber der Meinung, dass die nähere Aufnahme viel mehr Verbundenheit zum Pferd zeigt. Da hat er natürlich auch recht, trotzdem ist es schade, dass ich euch kein ganzes Foto bieten kann.

Doch keine Angst, falls du in Zukunft noch mehr Pferdefotos sehen willst, gib Bescheid, denn das wird sicherlich nicht mein letztes Shooting mit meinen Vierbeinern gewesen sein.

Deine Apfel-versabberte Fabienne